Die 12 besten Lebensmittel, die das Gedächtnis und die Gesundheit des Gehirns verbessern

Zinkreiche Lebensmittel

Zink zeigt ständig seine Bedeutung als starker Nährstoff für die Bildung von Gedächtnis und Denken. Dieses Mineral reguliert die Verbindung zwischen Neuronen und dem Hippocampus.

Zink wird in Nervenzellen mit den höchsten Konzentrationen im Hippocampus abgelagert, dem Teil des Gehirns, der für eine höhere Lernfunktion und ein höheres Gedächtnis verantwortlich ist.

Einige gute Zinkquellen sind Kürbiskerne, Leber, Nüsse und Erbsen.

Ginkgo biloba

Dieses Kraut wird seit Jahrhunderten in der orientalischen Kultur verwendet und ist vor allem für seine Fähigkeit bekannt, das Gedächtnis zu verbessern.

Es kann den Blutfluss im Gehirn erhöhen, die Blutgefäße erweitern und die Sauerstoffversorgung erhöhen.

Erwarten Sie jedoch keine Ergebnisse über Nacht: Es kann einige Wochen dauern, bis Sie Verbesserungen feststellen.

Grüner und schwarzer Tee

Studien haben gezeigt, dass sowohl grüner als auch schwarzer Tee den Abbau von Acetylcholin verhindern, einer Schlüsselchemikalie, die das Gedächtnis beeinflusst und bei Patienten mit Alzheimer-Krankheit fehlt.

Beide Tees scheinen die gleiche Wirkung auf die Alzheimer-Krankheit zu haben wie viele Medikamente zur Bekämpfung der Krankheit, aber grüner Tee gewinnt, weil er eine ganze Woche dauert, im Vergleich zu schwarzem Tee, der nur einen Tag dauert.

Salbei und Rosmarin

Es wurde gezeigt, dass beide Pflanzen das Gedächtnis und die geistige Klarheit verbessern sowie die geistige Müdigkeit fördern.

Versuchen Sie, diese Kräuter in Ihren Lieblingsgerichten zu genießen!